Der Weg zum erfolgreichen Erklärvideo

Ein gutes Erklärvideo verpackt Inhalte aller Art, einfach und schnell verständlich. Worauf es bei der Erstellung von Erklärvideos wirklich ankommt.

Ein einminütiges Video sagt mehr als 1,8 Millionen Worte. Diese Aussage, die Dr. James McQuivey im Forrester Research Report “How Video Will Take Over The World” bereits vor über zehn Jahren veröffentlichte, hat für viel Aufsehen gesorgt – auch wenn sie wohl nicht als bare Münze sondern eher metaphorisch zu verstehen ist. Deren Kernbotschaft ist jedoch unbestritten: Ein Video kann viel einfacher Inhalte vermitteln als ein Text. Bereits jeder zweite Jugendliche nutzt YouTube gezielt zum Lernen, so eine Studie des deutschen Rats für Kulturelle Bildung.

Bewegtbild kommt an, weil …

  • visuelle Informationen von uns Menschen bis zu 60.000 Mal schneller verarbeitet werden als gelesene. 
  • Videos die Zuseher mit fast allen Sinnen ansprechen und somit viel eher deren Gefühlsebene erreichen.
  • es länger im Gedächtnis haften bleibt, als es ein Text.
  • das Format Video sich vor allem der Generation Z automatisch erschließt, es ist in ihr sehr stark verhaftet.

Reduzieren, ohne banal zu werden

Ein Erklärvideo ermöglicht, Inhalte verständlich und attraktiv zu präsentieren – wenn es gut gemacht ist. „Es müssen zwei unterschiedliche narrative Ebenen bedient werden“, erklärt Marco Haas, Video Producer bei der Styria Content Creation: „Zum einen müssen komplexe Themen und Prozesse so dargestellt bzw. beschrieben werden, dass sie von einer möglichst breiten Zielgruppe verstanden werden, ohne banal zu wirken.“ Der Kern eines Themas muss prominent, aber auch effizient in Szene gesetzt werden.

Spannungsbogen hoch halten

„Zum Zweiten muss der Zuseher aber auch unterhalten und visuell gefordert werden, um sicherzustellen, dass der gesamte Content auch vermittelt werden kann“, meint Haas weiter. Es kommt darauf an, mit einer guten Storyline den Spannungsbogen – und damit die Konzentrationsfähigkeit des Zusehers – hoch zu halten.

Den eigenen Stil finden

„Um sich in der Fülle an unterschiedlichen Erklärvideos hervorzuheben ist auch ein individueller Zugang in der Konzeption von hoher Bedeutung“, streicht Haas einen weiteren Aspekt hervor: „Häufig verwendete Animationen und Illustrationen verfehlen beim Rezipienten oft die gewünschte Wirkung, da er meisten keine Differenzierung zwischen unterschiedlichen Themen aufgrund pauschalisierter Bilderwelten und gleichbleibenden Animationstechniken herstellen kann.“

Weitere Informationen:
Forrester Research Report
Studie des deutschen Rats für kulturelle Bildung

SAPIRO JETZT TESTEN UND DEMO-ACCOUNT ANLEGEN

Menü schließen